FSV Großpösna 1990 e.V.

15.03.2015 | TSV 1886 Markkleeberg II – FSV Großpösna Herren | 0:3 (0:3)

Heimspiel auf fremden Platz mit faden Beigeschmack

Durch gedrehtem Heimrecht fand unser Spiel bei TSV statt. Bis zur 10.min lief das Spiel relativ geordnet und kontrolliert von Großpösna. Dann kam leider die schwere Verletzung von Eze im Zweikampf mit einem Gegenspieler. Der Ausgang war leider unglücklich und sehr schmerzhaft für Eze. Danke an die Markkleeberger für die Unterstützung bei der Erstversorgung auf dem Platz. Den weiteren Spielverlauf kann ich leider nicht genau wiedergeben, da ich auch mit der Versorgung von Eze beschäftigt war – hatte absoluten Vorrang. Ich glaube aber, bei einer 3:0 Pausenführung muß es eine sehr gute Halbzeit gewesen sein obwohl es bestimmt nicht einfach war weiter zu spielen. Mit dem Abtransport von Eze hat es leider sehr lange gedauert. Die 2.Halbzeit war dann von unserer Seite etwas zerfahren, was dem Gegner einige Chancen ermöglichte. Nach dem Spiel war klar, der Sieg war für Eze mit den besten Genesungswünschen.

Aufstellung:
Tor:
Günther St.

Abwehr:
Telemann, Dolezych (Skinfill-Rivera P. 59.min), Danz, May

Mittelfeld:
Ezold (Runst 10.min), Dreßler, Seidel, Schnepel (Pötzscher 80.min)

Angriff:
Kotte, Siebert

Tore:
0:1 25.min Runst (1.Punktspieltor !!!)
0:2 40.min Danz
0:3 43.min Dreßler

ML

Schreibe einen Kommentar