FSV Großpösna 1990 e.V.

14.11.16| 1. Herren| FSV – SV Wacker Leipzig| 2 : 2 (2 : 2)

Weder Fisch noch Fleisch

Aufstellung:

Mähl – Seidel, Bauer, Linnebank, Jabs – Lantzsch, Kasper (67. Siebert), Ackermann, Rost (46. Meinl) – Sommer, Kotte (46. Schnepel)

Tore:

0 : 1 (4.)
0 : 2 (21.)
1 : 2 Sommer (33.)
2 : 2 Sommer (38.)

Fazit:

Vom Papier her lag die Vermutung nahe, dass das gestrige letzte Heimspiel 2016 der “Ersten” gegen den Tabellendreizehnten eine weniger schwierige Angelegenheit werden würde. Bei näherem Hinsehen stellt man jedoch fest, Wacker hat zwei Spiele weniger, hat gegen Spitzenteams Top-Ergebnisse erzielt und stellt die zweitbeste Abwehr. Ein Gegner, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, was wir auch nicht taten.
Doch irgendwie kam unser Team nicht so richtig in die Partie. So rannte man schon nach vier Minuten einem Rückstand hinterher, als der Gegner einen ekligen Freistoß versenkte. 21. Spielminute, Pass in die Nahtstelle, zweite Chance, zweites Tor, 0 : 2. Und wir waren weiterhin nicht besonders gut. Also relativ wenig Hoffnung. Doch wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Licht daher. Robert Sommer zündete es mit seinem Anschlusstreffer nach 33 Minuten an und nun wurden wir langsam besser. Tiefes Durchatmen dann fünf Minuten später, als der Sommer mal wieder da war und mit dem Ausgleich alles wieder auf Null stellte. Halbzeit.
Nach dem Wechsel waren wir besser im Spiel. Wacker wurde nur dann richtig gefährlich, wenn wir sie mit unseren Fehlern dazu einluden. Da diese, vor allem auch durch den seifigen Untergrund, immer wieder mal passierten, mussten wir höllisch aufpassen. Selbst hatten wir nun etwas mehr vom Spiel, ohne die ganz dicken Chancen herauszuspielen. So 15 Minuten vor Schluss stellte sich dann die Frage, ob man alles riskieren und auf Sieg spielen sollte, oder doch lieber den Punkt erstmal mitnehmen. Wir entschieden uns, es so weiterlaufen zu lassen, in der Hoffnung, dass doch noch ein Treffer gelingt.
Letztlich geht der Punkt in Ordnung. Wir schreien nicht “hurra”, müssen aber auch nicht heulen. Neuntes ungeschlagenes Spiel! Wir dürfen nicht vergessen, dass wir Aufsteiger sind. Und der FSV auf Platz 3 liest sich richtig gut.

nächstes Spiel: Samstag, 19.11., 14.00 Uhr: Auswärtsspiel beim Leipziger FC 07 (Sportanlage Gontardweg, Gontardweg 2, 04357 Leipzig); Treff: 13.00 uhr

Schreibe einen Kommentar