FSV Großpösna 1990 e.V.

12.09.21| 2. Herren| FSV II – SC Eintracht Großdeuben| 2 : 4 (1 : 2)

Herbe Enttäuschung

Aufstellung:

Fischer – Ziegler (27. Geisler, 71. Ziegler), Danz (18. Popp), Bauermann, J. Erdmann (77. Pötzscher) – Steeger (69. Werner), Pötzscher (46. Gräfe), Kunze, Vandrey, Skinfill – Kotte

Tore:

0 : 1 (5.)
0 : 2 (11.)
1 : 2 Kotte (31.)
1 : 3 (56.)
1 : 4 (66.)
2 : 4 Skinfill (82.)

Fazit:

Nach den zuletzt überzeugenden Leistungen erlebte die Zweite gestern im Spiel gegen Eintracht Großdeuben einen herben Rückschlag. Wobei es weniger um das Ergebnis geht, sondern wie dieses zustande kam.
In den ersten 30 Minuten präsentierte sich unser Team völlig desolat, und zwar in einer Art, die fassungslos machte. Das Beste war noch, dass es durch einen von E. Fischer gehaltenen Foulelfmeter “nur” 0 : 2 stand. Der erste vernünftig vorgetragende Angriff brachte dann nach einer kleinen taktischen Umstellung das 1 : 2 durch C. Kotte in der 31. Spielminute. Aber auch das entfachte keine wirkliche “Jetzt-erst-recht-Stimmung”. Die Körpersprache wirkte auf den Gegner wenig Respekt einflößend.
Nach dem Wechsel wurde es etwas besser, aber da wir am Tiefpunkt angelangt waren, kam das auch nicht wirklich überraschend. Die Eintracht hatte weiterhin leichtes Spiel und schraubte das Ergebnis auf 1 : 4 in die Höhe. Wenigstens versuchten wir, das Ergebnis einigermaßen erträglich zu halten, was durch den Treffer zum 2 : 4-Endstand durch B. Skinfill (82.) auch gelang.
Es gibt so Tage, da läuft einfach nichts zusammen. Wir fanden nie ins Spiel und liefen dem Gegner über die gesamte Spielzeit nur hinterher. Dass wir es besser können, haben wir in den letzten Spielen, wie gesagt, schon bewiesen. Und so bleibt die Hoffnung bzw. die klare Forderung, dass im nächsten Spiel eine sichtbare Reaktion kommen muss.

nächstes Spiel: Sonntag, 19.09., 12.00 Uhr: Auswärtsspiel beim SV Thekla II (Sportplatz Thekla, Theklaer Str., 04349 Leipzig); Treff: 11.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar