FSV Großpösna 1990 e.V.

03.04.22| 2. Herren| Leipziger FC 07 II – FSV II| 1 : 2 (1 : 2)

Wichtiger Dreier

Aufstellung:

Fischer – Ziegler, Danz, Andersson, Popp – Zeidler (90.+4 Vandrey), Zimmer (71. Geisler), Jabs, Vandrey (66. Bauermann), Skinfill – Schrötter (81. Werner)

Tore:

0 : 1 Schrötter (1.)
1 : 1 (34.)
1 : 2 Zeidler (37.)

Fazit:

Wie wichtig der heutige Sieg für die Zweite in Schönefeld war, belegt allein schon die Tatsache, dass wir dieses Gefühl seit dem 31.10. letzten Jahres nicht mehr kannten. Trotz einer Reihe guter Spiele blieb uns der ganz große Erfolg seitdem verwehrt. Bis heute… .
Schon nach wenigen Sekunden erzielte O. Schrötter den Führungstreffer für unser Team. Das spielte uns natürlich in die Karten. Wenig später eine weitere Hundertprozentige, aber leider… . Trotzdem hatten wir die Partie eigentlich ganz gut im Griff, da der Gastgeber, wie schon im Hinspiel, ziemlich ausrechenbar war, da er oft mit langen Bällen agierte. Alle Mannschaftsteile arbeiteten überwiegend gut zusammen und ließen bei der Heimelf wenig zu. So fiel der Ausgleich für den LFC dann eher plötzlich aus heiterem Himmel (34.). Doch nur drei Minuten später zeigte D. Zeidler mit seinem ersten Saisontreffer, dass konsequentes Nachsetzen sich durchaus lohnen kann. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit versuchte der LFC alles um zum Ausgleich zu kommen. Wir wurden stark in die Defensive gedrängt, hatten aber das Glück des Tüchtigen einige Male auf unserer Seite bzw. rette E. Fischer im Tor den knappen Vorsprung. Entlastung kam immer seltener und wurde meist hektisch und fahrig wieder zu nichte gemacht. Aber insgesamt arbeiteten wir defensiv wirklich gut und aufopfernd.
Nach Ablauf der zweiminütigen Nachspielzeit im Anschluss an die vierminütige Nachspielzeit fiel allen ein Stein vom Herzen. Wir können uns nicht nur gut verkaufen, wir können auch noch gewinnen.

nächstes Spiel: Donnerstag, 14.04., 18.00 Uhr: Auswärtsspiel beim SV Tapfer 06 Leipzig III (Sportplatz Tapfer, Torgauer Str. 106, 04318 Leipzig); Treff: 17.15 Uhr

Schreibe einen Kommentar