FSV Großpösna 1990 e.V.

03.01.16| A-Jugend| ERGO-Futsal-Hallencup in Naunhof

Sehr guter 2. Platz

Aufstellung:

Mähl – Dübener, Meinl, Popp, Reiche, Sieber, Uhlmann, Urban, Willaschek, Wünsch

Spiele:

FSV A – SV Liebertwolkwitz 0 : 1

FSV A – SV Lok Engelsdorf 2 : 1

FSV A – SpG Naunhof/Großsteinberg/Tresenwald 4 : 0

FSV A – Leipziger SC 1901 2 : 1

FSV A – SpVgg Leipzig 1899 3 : 0

FSV A – SV Mügeln-Ablaß 1 : 1

Fazit:

Einen sehr guten zweiten Platz belegte die Auswahl des FSV Samstagabend beim gut besetzten Futsal-Hallencup in Naunhof. Futsal – auch für den Trainer mal was Neues. Nach fetten Gänsen bzw. Enten, Unmengen an Süßigkeiten und durchzechten Silvesterpartys durfte man gespannt sein, wie sich unser Team beim ersten Hallenauftritt der Saison präsentieren wird.
Gleich im ersten Spiel ging es ins brisante Nachbarschaftsduell mit dem SV Liebertwolkwitz. Zurückhaltend ausgedrückt waren wir mindestens gleichwertig, andere Stimmen sahen uns sogar als das bessere Team. Was die Anzahl der Torchancen anbetrifft, stimmt das sogar. Aber da es auch im Futsal am Ende um die Anzahl der erzielten Tore geht, hatten wir beim Schlusspfiff null und Wolks eins.
Weil auch unsere taktische Ausrichtung nicht richtig funktionierte, nahmen wir ein paar Veränderungen vor und das sollte sich als goldrichtig erweisen. Gegen den Landesklassenvertreter Lok Engelsdorf gelang, kämpferisch überzeugend, der erste Sieg. Anschließend wurde der Gastgeber mit der spielerisch besten Turnierleistung unsererseits klar mit 4 : 0 bezwungen. Danach bogen wir mit dem Erfolg über den LSC (auch aus der Landesklasse) in Richtung obere Tabellenposition ab. Und wenn es einmal läuft, dann läuft`s. Das 3 : 0 gegen die SpVgg Leipzig ließ uns die schmerzhafte Niederlage aus dem letzten Punktspiel vergessen. Da anschließend Liebertwolkwitz sein letztes Spiel gewann, war zwar der letzte vage Hoffnungsfunke, vielleicht doch noch das Turnier zu gewinnen, dahin, aber im letzten Spiel, dem “Endspiel” um Platz 2 gegen den Landesklassenvertreter SV Mügeln-Ablaß, sicherten wir uns mit dem 1 : 1 diesen Rang. Da war es inzwischen 23.40 Uhr. Beste Fußballzeit.
Insgesamt bleibt festzuhalten, dass unsere Mannschaft ein hervorragendes Turnier spielte und richtig tollen Teamgeist bewies. M. Meinl schoss fünf Tore und war damit unser bester Schütze. Der Trainer hatte gegen Mitternacht endlich die Futsalregeln kapiert und um diesen positiven Abend abzurunden sei noch gesagt: Der FSV Großpösna hatte bei diesem Turnier den mit Abstand größten “Fanblock”. Das war eine super Unterstützung, die natürlich zusätzlich motivierte. Und schlussendlich vielen Dank an Micha Heinke und die SpG Naunhof/Großsteinberg/Tresenwald für die Einladung und die Organisation des Turnieres.

Der nächste Hallenauftritt der A-Jugend erfolgt am kommenden Samstag, dem 09.01., ab 14.00 Uhr in Zwenkau. Da unsere “Erste” sich im Trainingslager für den Aufstiegskampf stählen möchte, übernimmte der ältere Teil der “A” die Aufgabe, bei der Hallenmeisterschaft der Männer diese zu vertreten. Für die Meisten der erste Auftritt im Herrenbereich. Na da bin ich mal gespannt.

Schreibe einen Kommentar