26.01.20| A-Jugend| Portas-Cup in Naunhof

Lehrreiches Turnier

Aufstellung:

J. Andersson – B. Andersson, J. Böhnke, R. Böhnke, Cantarellas Garcia, Gabler, Jabs, Kaden, M. Kinne, Schrötter

Spiele:

FSV A – Fuchshainer SV 1 : 2 (Tor: Schrötter)

FSV A – TSV Großsteinberg I 1 : 2 (Tor: Schrötter)

FSV A – TSV Großsteinberg II 1 : 0 (Tor: B. Andersson)

FSV A – SV Liebertwolkwitz 2 : 2 (Tore: R. Böhnke, Schrötter)

FSV A – SV Klinga-Ammelshain 1 : 4 (Tor: R. Böhnke)

FSV A – Radefelder SV 3 : 4 (Tore: 2x Schrötter, B. Andersson)

Endplatzierung: 6. Platz (von 7) mit 9 : 14 Toren und 4 Punkten

Fazit:

Ihr erstes Turnier im Herrenbereich bestritt unsere A-Jugend beim diesjährigen Portas-Cup des Fuchshainer SV in der Partheland-Halle Naunhof. In erster Linie sollte es ein Heranführen sein, einfach mal sehen, wie es so ist und was vielleicht geht. Aber natürlich wollten wir uns auch nicht blamieren. Und ganz klar – das haben wir auch nicht.
Wir brauchten etwas, um ins Turnier zu kommen und verloren mit den ersten beiden Partien Spiele, die man nicht verlieren musste. Hier fehlte einfach die Erfahrung und die Erkenntnis, dass bei den Herren Fehler schneller bestraft werden.
Im dritten Spiel lief es besser und wir gewannen nach großen Kampf und auch spielerisch wurden wir gleichwertiger. Das zeigte sich auch im vierten Spiel gegen Liebertwolkwitz.
Gegen den SV Klinga-Ammelshain verpennten wir die Anfangsphase und ließen uns abkochen.
In der letzten Partie gegen den Turniersieger Radefelder SV lieferten wir noch einmal den Beweis, was wir alles können, und waren ein gleichwertiger Gegner.
Insgesamt können wir viel aus diesem Turnier mitnehmen. Ein bisschen mehr Abgeklärtheit, ein bisschen mehr Matchglück und es wäre sogar mehr drin gewesen. Allein jetzt zu wissen, dass wir mithalten können, dafür hat sich die Teilnahme schon gelohnt.

Schreibe einen Kommentar