12.04.17| 1. Herren FSV – SpG Leipzig Ost/Fortuna II| 2 : 3 (2 : 1)

Home / 1. Mannschaft Spielberichte / 12.04.17| 1. Herren FSV – SpG Leipzig Ost/Fortuna II| 2 : 3 (2 : 1)

12.04.17| 1. Herren FSV – SpG Leipzig Ost/Fortuna II| 2 : 3 (2 : 1)

Frustrierend

Aufstellung:

Günther – Danz (76. Kotte), Bauer, Linnebank (58. Rost) – Ackermann – Lantzsch, Meinl (46. Seidel), Jabs, Donath – Schnepel, Kotte (58. Sommer)

Tore:

1 : 0 ET (5.)
2 : 0 Kotte (22.)
2 : 1 (32.)
2 : 2 (49.)
2 : 3 (90.+1)

Fazit:

Die dritte Niederlage in Folge verzeichnete unsere „Erste“ am Sonntag im Heimspiel gegen Ost/Fortuna. Fiel die erste noch unter das Motto „Jeder hat mal einen schlechten Tag“ und die zweite gegen den Spitzenreiter aus Markkleeberg unter „Gut gespielt, aber…“, so hätten wir dieses Spiel niemals verlieren dürfen, denn wir machten eigentlich ein richtig gutes Spiel.
Schon nach fünf Minuten gingen wir durch ein Eigentor, das man auch Nico Schnepel hätte zuschreiben können, mit 1 : 0 in Führung. Christian Kotte erhöhte in der 22. Spielminute auf 2 : 0. Wir spielten weiter sehr zwingend, machten fast alles richtig. Aber leider nur fast, denn wir übertrafen uns im Vergeben klarster Torchancen. Den 2 : 1-Anschlusstreffer durch den ersten Torschuss des Gegners taten wir da eher noch als Betriebsunfall ab.
Viel gab es in der Pause nicht zu korrigieren. Das änderte sich, als Ost vier Minuten nach dem Wechsel mit dem zweiten Torschuss ausglich. Wieder waren wir, wie schon beim ersten Gegentreffer, zu inkonsequent im Abwehrverhalten. Aber auch danach gab es viele, viele gute Möglichkeiten den Spielstand wieder in unsere Richtung zu lenken. In so einem Spiel muss man einfach mit drei Punkten vom Platz gehen und so stellten wir 15 Minuten vor Schluss noch einmal um und setzten verstärkt auf Offensive. Doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. Und dann kam es, wie es irgendwie kommen musste. Mit dem dritten Torschuss erzielte Ost den Siegtreffer in der Nachspielzeit.
Diese Niederlage tat und tut richtig weh, war sie doch sowas von unnötig. Drei Niederlagen am Stück gab es für uns lange nicht mehr. Nun gilt es schnellstens aus dieser Spirale wieder herauszukommen. Am Ende bekommt man das, was man investiert. In jeder Hinsicht.

nächstestes Spiel: Sonntag, 30.04., 14.00 Uhr: Heimspiel gegen den SV Thekla; Treff: 13.00 Uhr

Recent Posts

Leave a Comment