09.09.19| A-Jugend| FC Eintracht Holzhausen 93 – FSV A| 2 : 3 (0 : 2)

Hochintensive Begegnung

Aufstellung:

Kaden – Kriehn (57. M. Kinne), R. Böhnke, Nöcker, Gansler – Gabler (23. Geisler), Jabs, J. Böhnke (90. Gabler) – B. Andersson, Rogge (53. P. Kinne, 86. Werner) – Schrötter

Tore:

0 : 1 Schrötter (20.)
0 : 2 Jabs (32.)
1 : 2 (49.)
1 : 3 Schrötter (64.)
2 : 3 (72.)

Fazit:

Was für ein hochintensives, nervenaufreibendes Spiel war das gestern in Holzhausen für die A-Jugend des FSV?
Wir schätzten die Holzhausener als starkes Team ein, was sich über die ganze Partie auch bewahrheiten sollte. Dies zeigte sich schon in den ersten Spielminuten. Der Gastgeber presste früh und ließ uns nicht viel Luft. Es ergaben sich so einige richtig gute Chancen des Gastgebers. Wir versuchten besser ins Spielzu kommen, aber so richtig zwingend wurden wir nicht. Dass dann trotzdem das 1 : 0 durch O. Schrötter nach 20 Minuten für uns fiel, kam etwas überraschend. Aber angenehme Überraschungen nimmt man gerne mit. Der Gastgeber hatte weiterhin etwas mehr vom Spiel und ließ einige Hochkaräter liegen. Um so effektiver unser Spiel. Ein schöner Angriff über außen und die Hereingabe versenkte F. Jabs mit einem Schuss unter die Latte aus gut 20 Metern zum 2 : 0 (32.). Das war auch der Halbzeitstand. Die Eintracht war das etwas bessere Team, wir aber die effektivere Mannschaft.
Nach dem Wechsel wurde Holzhausen noch stärker und schon früh gelang der Anschlusstreffer (49.). Danach ein eher ausgeglichenes Spiel. In dieser Phase erhöhte O. Schrötter nach 64 Spielminuten auf 3 : 1. Leider währte die Freude nicht sehr lange, denn die Heimelf verkürzte nach 72 Minuten auf 3 : 2. Anschließend wurde die Partie immer hitziger. Wir verteidigten nach Kräften und setzten immer wieder sehr gute Nadelstiche nach vorn, konnten aber diverse Hundertprozentige nicht verwandeln, da wir mehrmals am sehr guten Keeper der Eintracht scheiterten. Es wurde immer aufreibender. Leider hatten nicht alle Spieler ihre Nerven im Zaum, was die beiden Platzverweise (für jede Seite einen) in der Schlussphase belegen.
Doch am Ende brachten wir den Sieg über die Zeit und nahmen drei ganz wichtige Punkte mit.

nächstes Spiel: Sonntag, 22.09., 10.30 Uhr: Auswärtsspiel beim SV Grün-Weiß Miltitz (Sportplatz Miltitz, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 6, 04205 Leipzig); Treff: 09.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar