26.04.2015 |A-Jugend |FSV A – SpG SV Lindenau1848/TuS Leutzsch 1990 |11 : 1 (5 : 1)

Höchster Saisonsieg

Aufstellung:

Mähl – J. Erdmann (46. Raddatz), Bauer (46. Hoffmann), Lehmitz, Nöcker – Meinl, Jabs (46. Böhm), P. Erdmann, Schüürmann – Naundorf, Schmidt

Tore:

1 : 0 P. Erdmann (5.)
2 : 0 Jabs (17.)
3 : 0 Jabs (20.)
4 : 0 Naundorf (21.)
5 : 0 Nöcker (45.)
5 : 1 (45.+1)
6 : 1 Raddatz (49.)
7 : 1 Raddatz (61.)
8 : 1 Schmidt (72.)
9 : 1 Raddatz (77.)
10 : 1 Raddatz (78.)
11 : 1 Schmidt (81.)

Fazit:

Ihren höchsten Saisonsieg erzielte unsere A-Jugend heute im Spiel gegen den Tabellenletzten SpG Lindenau/Leutzsch.
Selbst Hansi Leitzke legte als „Greenkeeper“ vor dem Spiel noch letzte Hand an, um unserer Mannschaft einen möglichst optimalen Platz zu ermöglichen.
Schon von der ersten Minute an war klar, dass es heute eigentlich nur um die Höhe des Sieges gehen wird. Wir waren fast ständig in der Hälfte der Gäste, zogen unser Spiel mal mehr, mal weniger gut auf und bemühten uns um den Torerfolg, der dann auch irgendwann eintrat. Es wäre jetzt müßig, den gesamten Spielverlauf hier wiederzugeben. Das Endergebnis spricht für sich. Ohne überheblich zu klingen, sei aber gesagt, dass der Sieg noch höher hätte ausfallen müssen. Doch entweder scheiterten wir am gut haltenden Gästekeeper oder aber unser altes und hier schon oft angesprochenes Problem der Chancenverwertung kam wieder voll zum Tragen. Was bleibt da übrig, als im Training weiter daran zu arbeiten.
Da nächste Woche spielfrei ist, können wir uns nun intensiv auf die Partie gegen die beste Rückrundenmannschaft aus Bienitz in vierzehn Tagen vorbereiten. Ein echter Prüfstein, Härte- und Stresstest.

nächstes Spiel: Sonntag, 10.05., 10.30 Uhr: Auswärtsspiel bei der SG Leipzig-Bienitz (Sportanlage „Heinz Müller“, Richard-Leisebein-Str. 20, 04178 Leipzig-Burghausen)
Treff: 09.30 Uhr