19.08.18| B-Jugend| FSV B – SC Eintracht Schkeuditz| 1 : 3 (0 : 3)

Keine Punkte zum Auftakt

Aufstellung:

Kaden – Geisler (54. Gabler), R. Böhnke, Kindler (69. Werner), Nöcker – Andersson, Girke (58. Schilde), Jabs – Kriehn (41. J. Böhnke), Schrötter – Rogge

Tore:

0 : 1 (20.)
0 : 2 (26.)
0 : 3 (33.)
1 : 3 Schrötter (72.)

Fazit:

Punktspielauftakt für die B-Jugend des FSV nach dem Aufstieg in die Stadtliga. Gegner war der Mitaufsteiger SC Eintracht Schkeuditz. Schon letzte Saison eine richtig gute, technisch und körperlich starke Mannschaft. Nach 80 Minuten standen wir mit leeren Händen da, obwohl unser Spiel gar nicht so schlecht war.
Das Match begann sehr ausgeglichen, mit wenigen gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten. Einziger wirklicher Aufreger war ein Freistoß unsererseits, den der Schkeuditzer Torhüter grandios hielt. Eintracht war aber stets gefährlich durch Diagonalbälle auf die schnellen Außen, durch die gute Passquote und überzeugende Ballbeherrschung. Nach zwanzig Minuten das vermeidbare 0 : 1. Wir klären den Ball nicht konsequent genug und der Gegner erzielt aus spitzem Winkel die Führung, welche er wenig später auf 0 : 2 ausbaute (26.). Es passte irgendwie, dass ein Schuss der Schkeuditzer beim Abwehrversuch per Kopf ins eigene Tor abgefälscht wurde (33.). So ging es in die Pause. SC Eintracht führte, weil sie einfach abgezockter agierten und wir zu viele Fehler in unserem Spiel hatten. Wie gesagt, wir waren nicht schlecht, aber Schkeuditz war in den entscheidenen Aktionen einfach immer einen Tick besser.
Nach dem Wechsel versuchten wir das Unmögliche noch zu schaffen, doch mehr als ein recht ausgeglichenes Spiel mit leichtem Vorteil für den Gegner, der nun zunehmend mehr auf Konter setzte und ansonsten das Ergebnis gut absicherte, sprang erstmal nicht heraus. Dabei war Eintracht jederzeit kreuzgefährlich. In der 72. Spielminute belohnten wir uns dann doch noch für die gute kämpferische Einstellung. O. Schrötter erzielte das erste Saisontor unserer Mannschaft und verkürzte auf 1 : 3. Danach hatten wir plötzlich mehr vom Spiel und auch noch ein/zwei gute Möglichkeiten. Am Ende blieb es aber leider bei der 1 : 3-Niederlage zum Auftakt.
Für ein erstes Spiel in der Stadtliga haben wir es gar nicht so schlecht gemacht. Gleichzeitig zeigte das Spiel, dass es keine einfache Saison werden wird. Das hat auch niemand erwartet. Die heutige Partie zeigte deutlich auf, dass wir noch viel Luft nach oben haben. Passgenauigkeit, Handlungsschnelligkeit und Selbstbewusstsein sind Grundvoraussetzungen, um in der Liga bestehen zu können. Aber besonders die zweite Hälfte machte Mut, denn Moral, Einsatzbereitschaft und kämpferische Einstellung stimmten. Die „B“ trat bis zum Schluss als Team auf und wird ihre Punkte holen. Es sind ja noch 21 Spiele.

nächstes Spiel: Dienstag, 21.08., 18.00 Uhr: Auswärtsspiel bei der SpG SV Althen II/ESV Beucha/FSV 1921 Brandis (Sportplatz Althen, Zum Althener Sportplatz 15, 04319 Leipzig-Althen); Treff: 17.15 Uhr (Testspiel)