24.03.19| B-Jugend| SpG 1886 Markkleeberg/Kickers 94 Markkleeberg – FSV B| 3 : 0 (2 : 0)

Mutiger Auftritt

Aufstellung:

Kaden – Parentin, R. Böhnke, Girke, Rogge (72. Zacharias) – Kriehn (56. Gabler), Jabs (66. Schilde), Andersson, Nöcker, J. Böhnke (41. Werner) – Schrötter

Tore:

1 : 0 (24.)
2 : 0 (40.)
3 : 0 (42.) FE

Fazit:

Im Pokal-Viertelfinale musste die B-Jugend des FSV heute beim Ligaprimus SpG 1886 Markkleeberg/Kickers 94 Markkleeberg antreten. Scheinbar eine unlösbare Mammutaufgabe.
Aber irgendwie kamen wir recht gut in die Partie und ließen nicht viel zu, obwohl der Gastgeber ein leichtes Übergewicht hatte. Sogar eine fast 100prozentige Torchance konnten wir uns erarbeiten. Aber leider… . In der 24. Spielminute dann mal wieder ein schnell vorgetragender Angriff der Markkleeberger und es stand 1 : 0. Sehr schade, aber Markkleeberg ist auch extrem schwer zu verteidigen. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff erhöhte die Spielgemeinschaft dann auf 2 : 0. Das Halbzeitfazit fiel aber trotzdem recht positiv aus. Wir hatten uns nicht viel vorzuwerfen und wollten nach Wiederbeginn nochmal was versuchen.
Leider erfolgte unmittelbar darauf ein Foulelfmeterpfiff. Berechtigt. Und der verwandelte Strafstoß ließ nach 42 Minuten letzte Hoffnungen verfliegen. Unser Team hielt aber weiterhin gut dagegen, hatte manchmal auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, ohne aber selbst viel Durchschlagskraft zu entwickeln.
So endete das Spiel mit dem verdienten Halbfinaleinzug des Gastgebers.
Zwar fahren wir nun nicht nach Berlin, haben aber trotzdem eine ansprechende Leistung geboten, auf die wir hoffentlich nächste Woche aufbauen können. Wir müssen endlich mal Konstanz in unsere Leistungen bringen.

nächstes Spiel: Sonntag, 31.03., 10.30 Uhr: Heimspiel gegen den FC International Leipzig; Treff: 09.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar