16.08.17| B-Jugend| SpG Großpösna/Fuchshain – SV Panitzsch/Borsdorf| 2 : 8 (2 : 4)

Home / App-Mitteilungen / 16.08.17| B-Jugend| SpG Großpösna/Fuchshain – SV Panitzsch/Borsdorf| 2 : 8 (2 : 4)

16.08.17| B-Jugend| SpG Großpösna/Fuchshain – SV Panitzsch/Borsdorf| 2 : 8 (2 : 4)

Rabenschwarzer Abend

Aufstellung:

Kaden (41. Kanthak) – Geisler (52. Kunz), Böhme, Kindler (41. Werner), Nöcker (41. J. Böhnke) – Andersson (52. Gabler), Steinhoff (71. Mauerer), Jabs (61. Lukaschek), Kriehn (61. Hummel) – Rogge (77. Steinhoff), Krümmel

Tore:

1 : 0 (18.) ET
1 : 1 (23.)
1 : 2 (25.)
1 : 3 (31.)
2 : 3 Rogge (39.)
2 : 4 (40.)
2 : 5 (58.)
2 : 6 (67.)
2 : 7 (80.)
2 : 8 (80.)

Fazit:

Ein völlig desolates Spiel lieferte die B-Jugend am Dienstagabend im letzten Test vor dem Saisonstart in Fuchshain ab.
Nach holprigem Start erzwang zwar M. Krümmel durch ein Eigentor des Gegners unsere 1 : 0 – Führung, doch nach 20 Minuten dominierte dann Panitzsch/Borsdorf fast nach Belieben. Aufgrund völlig unerklärlichen Defensivverhaltens zog der SV auf 1 : 3 davon, bevor M. Rogge nach 39 Minuten wenigstens etwas Ergebniskorrektur gelang, die aber nur eine Minute hielt und unsere Gäste mit 2 : 4 in die Pause gingen.
Diese reichte kaum aus, um alle Fehler anzusprechen. Wenigstens konnten wir nach dem Wechsel die Partie etwas offener gestalten, erarbeiteten uns auch einige Tormöglichkeiten, nur ein Treffer wollte nicht gelingen. Die Tore erzielten weiterhin nur die Gäste und so sehnten wir den Schlusspfiff herbei, der bei 2 : 8 gegen einen insgesamt keineswegs übermächtigen Gegner ertönte.
Es gibt so Tage wie diesen. Völlig verkorkst. Wahrscheinlich hätten wir mit dieser Leistung nicht viele Mannschaften besiegt. Aber die Mannschaft hat in den Vorbereitungsspielen gezeigt, wozu sie durchaus in der Lage ist. Und das ist das Level, an dem sie nun gemessen wird. Und die guten bis sehr guten Leistungen überwogen definitiv. Es gibt immer mal ein solches Spiel wie gestern. Das einzig wirklich Bedenkliche ist eigentlich nur, wie einige Spieler in einer solchen Situation mit allem hadern, was man so finden kann. Nur mit einer Sache nicht: mit sich selbst. Dabei sind Selbstreflexion und das An-die-eigene-Nase-fassen oft gute Ansätze, um Fehler nicht zu wiederholen.
Sei`s drum. Ist die Generalprobe missglückt, gelingt meist die Premiere. Sonntag ist Punktspielstart. Die Roten Sterne kommen. Und man wird eine ganz andere B-Jugend erleben. Garantiert!

nächstes Spiel: Sonntag, 20.08., 10.30 Uhr: Heimspiel gegen Roter Stern Leipzig 99; Treff: 09.30 Uhr (Punktspielauftakt)

Recent Posts

Leave a Comment