13.01.18| B-Jugend| Blau-Weiß-Cup 2018

Home / App-Mitteilungen / 13.01.18| B-Jugend| Blau-Weiß-Cup 2018

13.01.18| B-Jugend| Blau-Weiß-Cup 2018

B-Jugend holt den 3. Platz

Aufstellung:

J. Andersson – B. Andersson, Böhme, Gabler, Kindler, Kunz, Lukaschek, Nöcker, Schrötter, Werner

Spiele:

Vorrunde:

SpG Großpösna/Fuchshain – FSV Glesien 0 : 0

SpG Großpösna/Fuchshain – FC International Leipzig 1 : 0 (Tor: Schrötter)

SpG Großpösna/Fuchshain – 1. FC Lok Leipzig U16 0 : 0

Platz 2 mit 1 : 0 Toren, 5 Punkten

Meisterrunde:

SpG Großpösna/Fuchshain – TSV 1886 Markkleeberg 0 : 3

SpG Großpösna/Fuchshain – SpG Strehla/Canitz/Stahl Riesa 1 : 0 (Tor: B. Andersson)

Endplatzierung: 3. (von 8)

Fazit:

Einen schönen Erfolg erreichte unsere B-Jugend heute Vormittag beim Blau-Weiß-Cup des FC Blau-Weiß Leipzig, der in der Sporthalle der HTWK ausgetragen wurde. Ziel war es, ähnlich gut abzuschneiden wie in der Vorwoche an gleicher Stelle (Platz 5). Und es wurde sogar noch etwas besser!
Wir starteten ordentlich in das Turnier und waren gefestigter als letzte Woche im ersten Spiel. Gegen den FSV Glesien spielten wir 0 : 0 und waren vielleicht sogar einen Tick besser als der Gegner. In der zweiten Begegnung hieß der Gegner FC International. Lange stand es ausgeglichen, bevor O. Schrötter fast mit dem Schlusspfiff den Ball zum 1 : 0 über die Linie beförderte. Ein „dreckiges“ Tor, aber ein wichtiges. In der letzten Partie mussten wir zumindest Remis spielen, um ins Halbfinale bzw. in die Meisterrunde einzuziehen. Leider hieß der Gegner Lok Leipzig. Doch wie die Mannschaft dem scheinbar übermächtigen Gegner (und späteren Turniersieger) taktisch diszipliniert und mit großen Kampf das Unentschieden abtrotzte, verdient wirklich Respekt.
Anschließend ging es mit einer Meisterrunde weiter, dass bedeutete, man nimmt die Ergebnisse mit, die man gegen Mannschaften, die auch in der Meisterrunde vertreten sind (also Lok), schon erzielt hat, und spielt dann noch zwei Partien gegen die Teams aus der anderen Staffel.
So hieß unser erster Gegner TSV 1886 Markkleeberg. Wir spielten nicht viel schlechter als vorher, strahlten aber zu wenig Torgefahr aus und hinten nutzte der Gegner den einen oder anderen Wackler gnadenlos zum 0 : 3 . Und so war unsere letzte Begegnung gegen die SpG Strehla/Canitz/Stahl Riesa II praktisch das Endspiel um Platz 3. Wieder probierten wir eine Taktik, mit der wir hofften, zum Erfolg kommen zu können. Als B. Andersson das 1 : 0 für unser Team erzielte, war der Jubel groß und es gelang uns im Anschluss das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
Insgesamt eine vorzügliche Mannschaftsleistung mit einem nicht unbedingt erwarteten Abschluss. Im Tor gab Neuzugang J. Andersson ein  starkes Debüt.

Recent Posts