12.08.18| B-Jugend| FSV – SV Lok Engelsdorf| 1 : 1 (0 : 1)

Guter Auftakt

Aufstellung:

Kaden – Andersson, J. Böhnke, R. Böhnke, Gabler, Geisler, Girke, Jabs, Kindler, Kriehn, Nöcker, Prinz, Rogge, Schilde, Schrötter

Tore:

0 : 1 (19.)
1 : 1 Rogge (75.) FE

Fazit:

Nach gut zwei Monaten Sommerpause trat die B-Jugend des FSV heute gegen Lok Engelsdorf mal wieder spielerisch in Erscheinung. Nach bisher suboptimaler Saisonvorbereitung (faktisch gar keiner), diente nach dem Aufstieg in die Stadtliga dieser Test gegen einen Staffelrivalen und vielleicht sogar einen der Favoriten einer ersten Standortbestimmung. Und es lief für einen Auftakt gar nicht so schlecht. Einziges Ziel war es, Spielpraxis ohne große taktische Zwänge zu sammeln.
Wir waren die ersten zwanzig Minuten gleich gut in der Partie. Auch als ein gut gemeinter Rückpass zu kurz geriet und Engelsdorf dadurch in Führung ging (19.), steckte die Mannschaft das gut weg und spielte weiter engagiert mit. So ging es in die Pause, nach der, wie in der gesamten Begegnung, weiter munter durchgewechselt wurde. Dadurch litt natürlich das Zusammenspiel, aber das Ergebnis stand heute nicht im Vordergrund. Lok kam immer besser ins Spiel, aber mit Glück und Geschick könnten wir weitere Tore verhindern. In der Schlussphase gab es nach einer guten Kombination unseres Teams ein Foul im Strafraum. M. Rogge verwandelte eiskalt und erzielte den am Ende verdienten Ausgleich (75.).
Ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften letztlich gut leben können. Überschattet wurde das Spiel von einer schweren Verletzung eines Engelsdorfer Spielers. Im Namen der ganzen Mannschaft hoffe ich, dass sich der erste Anschein als nicht so schwerwiegend erweist, und wir wünschen alles Gute.

nächstes Spiel: Donnerstag, 16.08., 18.00 Uhr: Auswärtsspiel beim SV Leipzig Ost (Sportanlage Leipzig Ost, Wurzener Str. 140 B, 04315 Leipzig); Treff: 17.15 Uhr (Testspiel)