10.12.17| B-Jugend| FC Blau-Weiß Leipzig – SpG Großpösna/Fuchshain| 2 : 1 (1 : 0)

Home / App-Mitteilungen / 10.12.17| B-Jugend| FC Blau-Weiß Leipzig – SpG Großpösna/Fuchshain| 2 : 1 (1 : 0)

10.12.17| B-Jugend| FC Blau-Weiß Leipzig – SpG Großpösna/Fuchshain| 2 : 1 (1 : 0)

Ein Spiel zum Abhaken

Aufstellung:

Kaden – Geisler (60. Werner), Böhme, Kindler, Nöcker (75. Kunz) – Jabs, Steinhoff, Schrötter, Andersson – Rogge, Lukaschek (41. J. Böhnke)

Danke, Mattis!

Tore:

1 : 0 (10.)
2 : 0 (57.)
2 : 1 Rogge (70.)

Fazit:

Im letzten Punktspiel des Jahres musste die B-Jugend gestern bei der Vertretung von Blau-Weiß Leipzig antreten. Nach dem bisherigen guten Verlauf wollten wir die Hinrunde mit einem positiven Erlebnis abschließen. Doch daraus wurde nichts. Dabei trafen wir weder auf einen überlegenen Gegner, noch auf einen, der einen besonders guten Tag hatte. Es lag letztlich einzig und allein an uns.
Wir kamen von der ersten Minute an überhaupt nicht ins Spiel. Blau-Weiß war auch nicht gut, allerdings hatten sie einen „Unterschiedsspieler“ in ihren Reihen, der auch prompt das 1 : 0 (10.) besorgte. Es war übrigens der einzige Torschuss der Gastgeber in der ersten Halbzeit. Da von unserer Seite aber auch nicht viel kam, wurden die Seiten bei diesem Stand gewechselt.
In der zweiten Hälfte machten wir es etwas besser, wobei die Betonung auf „etwas“ liegt. Wir erlaubten uns teilweise weiterhin haarsträubende Fehler und suchten Erklärungen dafür meist woanders, aber nicht bei uns. Der Ball war zu schwer, das Wetter zu kalt, der Wind zu heftig, der Schnee zu dicht, der Gegner zu unfair, der Schiri zu inkonsequent. Da fällt es natürlich schwer, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. In der 57. Spielminute erhöhte Blau-Weiß auf 2 : 0. Wieder war der selbe Spieler erfolgreich, vor dem vor dem Spiel noch gewarnt wurde. Nun begannen wir aufzulösen und setzten Schritt für Schritt alles auf eine Karte. In der 70. Minute hatten wir damit Erfolg. M. Rogge erzielte mit einem Freistoßtor den Anschluss. Noch einmal Hoffnung und alles nach vorn. Und wirklich hatten wir in der dritten Minute der Nachspielzeit, in der allerletzten Sekunde, die Chance zum Ausgleich. Aus fünf Meter Entfernung musste man nur noch den Ball mit der Innenseite ins leere Tor schieben und es passte zu diesem Tag, das selbst das nicht gelang.
Insgesamt sehr, sehr schade und eine Niederlage, die schon traurig und fassungslos macht und nachwirkt. Trotzdem sollte man weit davon entfernt sein, alles schlecht zu reden. Die Mannschaft hat trotzdem eine richtig gute Hinrunde gespielt. Wir wissen um unsere Probleme, arbeiten daran, können nicht alles mit einem Mal lösen und greifen nach der Winterpause wieder an.

nächstes Spiel: Sonntag, 17.12.17, 10.30 Uhr: Heimspiel gegen die SpG Mölkau/Brehmer (Sportplatz „Clade“, 04683 Naunhof, Zur Clade 1; Kunstrasen); Treff: 09.30 Uhr (Pokalspiel)

Recent Posts