07.01.18| B-Jugend| SG LVB-PK Fotografie Hallencup 2018

Home / App-Mitteilungen / 07.01.18| B-Jugend| SG LVB-PK Fotografie Hallencup 2018

07.01.18| B-Jugend| SG LVB-PK Fotografie Hallencup 2018

B-Jugend erreicht Platz 5

Aufstellung:

Kaden – Andersson, Böhme, Geisler, Hummel, Jabs, Kindler, Lukaschek, Steinhoff, Werner

Turnierverlauf:

Vorrunde:

SpG Großpösna/Fuchshain – SV Panitzsch/Borsdorf 1920 1 : 1 (Tor: Lukaschek)

SpG Großpösna/Fuchshain – SG Leipzig-Bienitz 1 : 1 (Tor: Lukaschek)

SpG Großpösna/Fuchshain – TSV Böhlitz-Ehrenberg 1920 1 : 2 (Tor: Steinhoff)

Platz 3 mit 3 : 4 Toren und 2 Punkten

Platzierungsrunde:

SpG Großpösna/Fuchshain – KSC 1864 Leipzig 3 : 1 (Tore: Werner, Lukaschek, Steinhoff)

SpG Großpösna/Fuchshain – SG Leipzig-Bienitz 1 : 0 (Tor: Andersson)

Endplatzierung: Platz 5 (von 8)

Fazit:

Beim ersten Auftritt im neuen Jahr erreichte die B-Jugend der SpG Großpösna/Fuchshain beim Hallenturnier der SG LVB in der Sporthalle der HTWK den 5. Platz. Das Turnier war insgesamt sehr ausgeglichen besetzt, so dass es ergebnistechnisch oft sehr eng zuging. Gespielt wurde nach normalen Hallenregeln, aber mit Futsalball auf normale Handballtore.
Wir kamen eigentlich recht gut in das Turnier. Gegen den starken Tabellenführer der 1. Kreisklasse Panitzsch/Borsdorf gelang ein 1 : 1. Geht man nach den Großchancen auf beiden Seiten ein gerechtes Ergebnis.
Anschließend war der Stadtligavertreter SG Leipzig-Bienitz unser Gegner. Wieder hieß es 1 : 1 und wieder geht das Ergebnis eigentlich in Ordnung, obwohl in beiden Spielen die Gegentore zu leicht gefallen sind. Da sind wir oft gedanklich nicht schnell genug.
Das letzte Vorrundenspiel gegen Böhlitz-Ehrenberg musste nun gewonnen werden. Wir kämpften, gerieten in Rückstand, glichen aus, riskierten in der Schlussphase alles und bekamen das zweite Gegentor.
So erreichten wir nach Abschluss der Vorrunde Platz 3 in der Gruppe und das bedeutete Spiel um Platz 5. Gegner wäre die SG Traktor Neukirchen gewesen. Im letzten Vorrundenspiel regte sich aber deren Torhüter nach dem Schlusspfiff dermaßen über eine Schiedsrichterentscheidung auf, dass er nachträglich Rot sah. Das wiederum erregte nun den Trainer so sehr, dass die Mannschaft das Turnier wütend verließ und schon frühzeitig ins heimatliche Neukirchen zurückfuhr.
Aus diesem Grund entschloss sich die Turnierleitung zu einer Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 7. Für diese Mannschaften ging alles wieder bei Null los. Die Punkte der Vorrunde durften nicht mitgenommen werden.
Zuerst trafen wir auf die Vertretung des KSC und konnten die Partie mit 3 : 1 für uns entscheiden. Im letzten Spiel hieß der Gegner noch einmal SG Bienitz und das 1 : 0 bedeutete schließlich Platz 5.
Insgesamt haben wir uns gut geschlagen Es war mehr drin – aber auch weniger. Leider agieren wir oftmals in der Halle nicht handlungsschnell genug und zwischen den einzelnen Spielern zeigen sich da große Unterschiede. Die Halle verzeiht keine Fehler, aber jedes Spiel (auch in der Halle) bringt uns einen Schritt weiter.

Recent Posts