04.04.17| 1. Herren| FSV – TSV 1886 Markkleeberg| 0 : 1 (0 : 1)

Kampf nicht belohnt

Aufstellung:

Günther – Schnepel, Bauer (60. Linnebank), Jabs, Danz – Ackermann – Rost (46. Kotte), Kasper, Ducksch (56. Seidel), Donath – Sommer

Tore:

0 : 1 (32.)

Fazit:

Zum Spitzenspiel empfing unsere Elf am Sonntag in der Pösna-Arena den Tabellenersten TSV 1886 Markkleeberg. In dert Hinrunde unterlagen wir 1 : 7, diesmal hatten wir uns natürlich mehr vorgenommen.
Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, vielleicht mit leichten Vorteilen für Markkleeberg. Torchancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Zwar kamen wir einige Male gut vor des Gegners Tor, doch konsequente Abschlüsse sollten nicht gelingen. 1886 machte es da in der 32. Spielminute besser, als im Strafraum nachgesetzt wurde und der Ball zur 1 : 0 – Führung in unserem Tor lag. Dabei blieb es bis zur Halbzeit.
Nach dem Wechsel versuchten wir durch einige Umstellungen mehr Druck zu erzeugen, was aber nur teilweise gelang. Irgendwie sind wir in der Endkonsequenz einfach noch zu brav. In den letzten 10 Minuten setzte der FSV alles auf eine Karte, doch der erhoffte Ausgleich sollte nicht mehr fallen.
So bleibt am Ende die Erkenntnis, dass wir uns nach großem Kampf am Ende nicht belohnt haben, weil uns zum I oft noch der Punkt fehlt.

nächstes Spiel: Sonntag, 09.04., 14.00 Uhr: Heimspiel gegen die SpG Leipzig Ost/Fortuna II; Treff: 13.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar