03.11.19| A-Jugend| FSV A – SSV Stötteritz| 5 : 0 (3 : 0)

Sicherer Erfolg

Aufstellung:

Kaden – Kriehn (61. M. Kinne), Böhme, R. Böhnke, Gansler (46. J. Böhnke) – Nöcker, Jabs, Rogge (66. Werner) – Cantarellas Garcia, B. Andersson – Schrötter (75. P. Kinne)

Tore:

1 : 0 Nöcker (10.)
2 : 0 Schrötter (38.)
3 : 0 Cantarellas Garcia (44.)
4 : 0 Schrötter (75.)
5 : 0 Cantarellas Garcia (77.)

Fazit:

Nach vierwöchiger Pause begann für unsere A-Jugend heute wieder der reguläre Punktspielbetrieb. Zu Gast war die Vertretung des SSV Stötteritz.
Wir wollten gut in den November starten und alle Vorzeichen standen dafür günstig, besonders auch, weil der Gegner in Unterzahl antrat.
Dennoch gingen wir die Partie natürlich konzentriert an. Wir haben nichts zu verschenken und Tore muss man ja trotzdem erstmal erzielen. Ein schöner 20-Meter-Schuss von Kapitän P. Nöcker eröffnete dann nach 10 Minuten den Torreigen. Sein erstes Saisontor. Danach dominierten wir zwar das Spiel, doch Stötteritz zog sich natürlich weit zurück und machte die Räume sehr eng, so dass es unserer Mannschaft schwer fiel, Lücken zu finden, wobei wir aber auch nicht immer sehr klug agierten. Durch eine schöne Einzelleistung von O. Schrötter erhöhten wir dann aber doch auf 2 : 0 (38.). 12400 Kilometer fern der Heimat stellte in der 44. Spielminute unser Neuzugang A. Cantarellas Garcia, natürlich mit seinem ersten Saisontreffer, die 3 : 0-Halbzeitführung her.
Dominanz nicht in ausreichend Treffer umgemünzt, konnte das Zwischenfazit nach 45 Minuten lauten.
Nach dem Wechsel stellten wir etwas offensiver um und hatten weiterhin alles sicher im Griff. Unser Torhüter hatte wirklich einen sehr geruhsamen Vormittag. Auf der Gegenseite vereitelte der SSV-Hüter mit Können weitere Tore unseres Teams. So dauerte es tatsächlich bis zur 75. Minute, ehe O. Schrötter endlich den nächsten Treffer beisteuern konnte. Den Schlusspunkt setzte dann abermals A. Cantarellas Garcia in der 77. Spielminute, der sein FSV-Debüt damit krönte.
Natürlich sollte man das Spiel gegen einen dezimierten Gegner nicht überbewerten. Aber die Meisterschaft wird am Ende sicherlich nicht über das Torverhältnis, sondern über Punkte entschieden. Und da kamen heute drei weitere hinzu.
Nächste Woche geht`s zum Spitzenspiel nach Panitzsch!

nächstes Spiel: Sonntag, 10.11., 12.00 Uhr: Auswärtsspiel beim SV Panitzsch/Borsdorf (Sportplatz Panitzsch, Sommerfelder Str., 04451 Borsdorf); Treff: 11.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar